Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Chronik

Die heutige Gemeinde trägt ihren Namen nach der 1142 erstmals genannten Burg der Herren von Finkenstein, ritterliche Gefolgsleute der Herzöge von Kärnten.

Die Gemeinde Finkenstein konstituierte sich im Jahr 1850 und wurde 1973 durch die Eingemeindung der Katastralgemeinde Ferlach und weiterer Gebiete aus der ehemaligen Ortsgemeinde Maria Gail vergrößert.

1979 erhielt Finkenstein das Recht zur Führung der Bezeichnung Marktgemeinde verliehen.

Im Jahr 2000 wurde die Gemeinde in "Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See" umbenannt.

Einen umfassenden Einblick über Finkenstein und seine Geschichte erhalten Sie in der Gemeindechronik, die im Gemeindeamt erhältlich ist.

 

Partnergemeinde Pavia di Udine

Seit Juli 2008 unterhält die Marktgemeinde Finkenstein am Faaker See eine Partnerschaft mit der Gemeinde Pavia di Udine. Die nordostitalienische Gemeinde mit 5573 Einwohnern liegt in der Region Friaul-Julisch Venetien, ca. 10 Kilometer südöstlich von Udine am Torre. Der Verwaltungssitz der Gemeinde befindet sich im Ortsteil Lauzacco.

www.comune.paviadiudine.ud.it